Historie

Vor langer, langer Zeit segelte Peter Meurders mit der Holland America Line und sah zum ersten Mal Eisskulpturen. Nach einer Karriere als Bäcker und Koch in der Armee wagte er 1992 den Sprung in die Selbstständigkeit. Icecarving.nl war geboren. Im Laufe der Jahre hat sich das Unternehmen zu einer angesehenen Organisation in den Benelux entwickelt.

Nachdem er viele Jahre für Peter gearbeitet hatte, konnte Sander Hurkens alle Tricks und Kniffe lernen und zusammen mit seinem Partner Pim Geradts den Staffelstab übernehmen. Sander und Pim sind schon seit geraumer Zeit am Ruder und arbeiten mit viel Freude an den schönsten Eisskulpturen. In den arbeitsreichen Wintermonaten hilft ihnen ein Team von selbständigen Facharbeitern bei der Herstellung der verschiedenen Eisskulpturen.

Vision

Wir lieben unseren Planeten, schöne Erscheinungen und besondere Erlebnisse.
Lassen Sie all dies in Icecarving.nl zusammenkommen. Mit natürlichen Materialien und gefrorenem Wasser entstehen wunderbare Kreationen, über die noch lange gesprochen wird. Eis weckt die Neugierde und hinterlässt einen großen Eindruck. Ideal, wenn ein Produkt beworben werden soll, aber auch um ein Buffet zu schmücken.

All dies tun wir, während wir versuchen, die Auswirkungen auf die Natur so gering wie möglich zu halten. Wir tun dies unter anderem durch das Recycling unserer Verpackungen, die sorgfältige Auswahl unserer Lieferanten und die Nutzung von Wind- und Sonnenenergie. Reste des Eises werden wiederverwendet und geschmolzene Skulpturen kehren in den meisten Fällen ins Grundwasser zurück.

Sander Hurkens

Mein Ziel bei allem, was ich tue, ist die Freiheit. Ob ich nun mit dem Mountainbike in der Natur unterwegs bin oder in meinem Atelier arbeite. In der Bildhauerei finde ich diese Freiheit, etwas zu schaffen, das vorher nicht da war.

Passiert das immer von selbst?

Sicherlich nicht, aber jedes überwundene Hindernis hat mich weitergebracht. Das meiste Glück liegt im Prozess, aber das Endergebnis mit anderen teilen zu können, ist der beste Teil. Für mich ist Eis bei weitem das faszinierendste Material, mit dem ich arbeiten kann. Die vorübergehende Fixierung einer Form im Wasser, die Möglichkeit, mit ihr zu bauen und sie dann wieder in die Natur zurückfließen zu lassen, ist einfach etwas ganz Besonderes.

Pim Geradts

Während meiner Zeit im Gaststättengewerbe kam ich mit Eis, in diesem Fall mit Eiswürfeln, in Berührung. Auf der Suche nach mehr Freiheit und der Möglichkeit, meine eigenen Ideen zu entwickeln, gründete ich eine Eiswürfelfabrik und einen Lieferservice. Bald traf ich Sander und staunte über die schönsten Eisskulpturen aus kristallklarem Eis. Als sich die Gelegenheit ergab, das Unternehmen gemeinsam mit Sander zu übernehmen, haben wir sie mit beiden Händen ergriffen. Die Arbeit mit Eisskulpturen bringt sowohl meine kreative als auch meine geschäftliche Seite zum Vorschein. Es ist ein gutes Gefühl, Eisskulpturen zu schaffen und Menschen damit zu faszinieren.

Pim und Sander