Oft gestellte Fragen

Eis schmilzt, nicht wahr, und wie sieht es mit seiner Lebensdauer aus?

Das Eis schmilzt, und das macht es so besonders. Die Menschen wollen sie anfassen, fühlen, ob sie echt sind. Erstaunen überall. Sie werden erstaunt sein über die Langlebigkeit einer Eisskulptur. Bei Zimmertemperatur schmilzt das Eis alle 3-4 Stunden etwa 1 cm. Wenn die Kälte aus dem Eis entweicht, geht es ein wenig schneller.

Bei kleineren Buffetdekorationen gehen wir von einer Nutzungsdauer von 4-6 Stunden aus. Größere Skulpturen haben eine verhältnismäßig längere Lebenserwartung. Es ist normal, dass die Qualität über einen längeren Zeitraum durch den Schmelzprozess abnimmt. Deshalb bauen wir gerne so spät wie möglich, denn die Skulptur soll am schönsten sein, wenn die Gäste kommen.

Die Abkühlung macht keinen Sinn, und wir sehen das Schmelzen als Teil der gesamten Erfahrung. Es ist auch technisch keine Option, da die Kühlung von oben kommen muss. Die Kühlung in der Basis ist nutzlos, weil die Kälte nach unten fällt.

Faktoren wie Wind (warme Luftströmungen), Sonneneinstrahlung, Hitze von Lampen und Feuer sowie Regen können den Schmelzprozess extrem beschleunigen. Die Unvorhersehbarkeit des Schmelzvorgangs wird daher auch häufig für Marketingkampagnen genutzt. Denken Sie an die Q-Music-Kampagnen, die wir jahrelang für sie durchgeführt haben: „Errate, wann der Schlüssel aus dem Eisblock fällt und gewinne einen Porsche“.

Was passiert mit dem Schmelzwasser?

Nach 25 Jahren Erfahrung haben wir gute Lösungen und bieten maßgeschneiderte Lösungen für die Sammlung und Entsorgung von Schmelzwasser. Für das Auffangen des Schmelzwassers gibt es sogar Podeste. Für die Entsorgung des Schmelzwassers verwenden wir einen einfachen Gartenschlauch, einen Wasserstoffsauger und eine Pumpe.

Was ist mit dem Transport? Kommen die Eisskulpturen nicht geschmolzen an?

Eisskulpturen und Eisblöcke, die ordnungsgemäß isoliert und gegen Bruch geschützt sind, können ohne Kühlung transportiert werden. Dabei spielen natürlich auch die Außentemperaturen eine Rolle. Bei kleineren Eisskulpturen gehen wir jedoch kein Risiko ein und lassen sie von DE IJSKOERIER transportieren. Größere Sendungen werden per Tiefkühltransporter auf Paletten an ihr Ziel gebracht.

Können Eisskulpturen durch Kühlung länger aufbewahrt werden?

Ja, das ist sicherlich möglich, aber für eine durchschnittliche Eisskulptur, z. B. an einem Buffet oder in einem Außenbereich, ist das keine Option. Die Kühlung muss von oben kommen, und deshalb sollte etwas darüber gelegt werden, von wo aus die Kälte herunterfällt. Das ist in der Regel zu mühsam und wird zu teuer. Außerdem ist das Schmelzen ein Teil der Erfahrung.

Es ist sicherlich eine Option, die Eisskulptur in einer großen, öffentlich zugänglichen Gefriertruhe aufzustellen. Das haben wir für die Jägermeister Icebar gemacht, die sogar in einem Anhänger von Veranstaltung zu Veranstaltung gereist ist. Aber auch für die Xtracold Icebar in Amsterdam, die jährlich mehr als 250.000 Besucher anzieht.

Wie werden diese Eisskulpturen hergestellt, kommen sie aus Gussformen?

Alle von unserem Team hergestellten Eisskulpturen sind handgefertigt. Unser Team besteht aus professionellen Eisschnitzern, die mit Kettensägen und Meißeln die schönsten Skulpturen aus dem Eis zaubern. Die Reichweite ist daher nahezu unbegrenzt. All dies muss natürlich im Rahmen der technischen Möglichkeiten des Eises gesehen werden, und der Schmelzprozess muss in Betracht gezogen werden. Größere Eisbilder können aus mehreren kleineren Eisblöcken zusammengesetzt werden.

Baukasten
Wir haben uns sogar darauf spezialisiert, die Eisskulpturen für größere Projekte, wie die Xtracold Icebar, sowie kleinere Eisbars so weit wie möglich in unserer eigenen Werkstatt herzustellen. Diese werden als Baukasten verpackt und vor Ort montiert. Auf diese Weise können wir eine bessere Qualität liefern und die erforderliche Einrichtungszeit verkürzen.

Gibt es mehr als eine Sorte Eis?

Ja, es gibt verschiedene Arten von Eis. Die gängigsten Formen von Eis sind klare und weiße Blöcke. Die Art des zu verwendenden Eises hängt von Ort und Zweck ab. Kombinationen aus klarem und weißem Eis können wunderbare Ergebnisse erzielen. Klare Eiswürfel sind natürlich ideal zum Einfrieren von Gegenständen. Für Fotografen können wir auf Wunsch den Gefrierprozess unterbrechen, um durch Luftblasen und Risse im Eis für zusätzliche Wahrnehmung auf den Fotos zu sorgen.

Leuchtende Eisskulpturen werden bevorzugt als Buffetdekoration und Blickfang bei Indoor-Veranstaltungen eingesetzt. Mit der richtigen Beleuchtung wirken die Skulpturen wie Diamanten. Wir empfehlen jedoch im Allgemeinen weiße Eisbuchstaben, da sie im Raum eine viel monumentalere Präsenz haben. Das gilt auch für die Eisbars. Weiße Eisbars haben auch einen praktischen Vorteil, denn hinter ihnen können Tische, Kisten, Gläser usw. abgestellt werden. Klare Eisbalken sind oft nur zur Schau da. Bei intensiver Nutzung wird es schnell unübersichtlich.

Im Außenbereich darf das Klareis auf keinen Fall in der Sonne liegen, da die Sonne das Eis verbrennt. Dies geschieht auch bei Frost und hat daher nichts mit Schmelzen zu tun. Die sommerlichen Temperaturen können auch die Struktur des klaren Eises beeinträchtigen, so dass es trübe oder faserig wird. Auch hier haben weiße Eiswürfel eine imposantere Präsenz im Außenbereich. Weiße Eiswände eignen sich auch hervorragend, um Objekte dahinter zu platzieren und dann die Eiswand z. B. mit Kettensägen und Äxten aufzubrechen, um ein neues Logo zu enthüllen.